A-Junioren,  Allgemein,  News

A2 gewinnt 8:1 gegen Union Bad Pyrmont

Ist der Knoten nun geplatzt?

Die A2-Kicker standen am vergangenem Sonntag mächtig unter Druck, denn als Tabellenletzter mit null Punkten und null geschossenen Toren empfing man die Kurstädter zum Nachbarschaftsderby. Der JFV Union Bad Pyrmont holten aus den ersten drei Spielen lediglich drei Punkte und stand somit nur einen Tabellenplatz besser da, als unsere Spielakteure. 

Chef-Choach Bastian Hensel stellte seine Mannschaft sehr offensiv auf das so wichtige sechs Punkte-Spiel ein. Der Plan ging auf; die Jungs nahmen den Druck an und starteten gut in die Partie. In der fünften Spielminute brachte uns Vincenzo Bartolillo durch einen schönen Distanzschuss früh in Führung. Die Mannschaft kombinierte weiter gut nach vorne und kam zu einigen Torchancen. Adam Doueiri dribbelte sich stark bis an die Strafraumkante durch und spielte einen scharfen Ball auf den gegnerischen Kasten, welchen ein Bad PyrmonterAbwehrspieler zu einem Eigentor abfälschte. 2:0 JFV Hameln! Die Gäste versuchten anschließend wieder ins Spiel zu finden, bissen sich allerdings an dem im defensiven Mittelfeld spielenden Haval Khalil die Zähne aus. Havaleroberte sich sehr stark viele Bälle und bediente unsere Offensive mit guten Zuspielen. Deshalb ließ der nächste Treffer nicht lange auf sich warten. Nach einer sehenswerten Passstafette auf der rechten Spielfeldseite erzielte der pfeilschnelle Alperen „Alpi“ Özcelik den dritten Treffer der Partie. Lediglich 120 Sekunden später traf der zwischenzeitlich eingewechselte Cagdas Caka, aus spitzem Winkel zum Halbzeitstand von 4:0!

Nach der Halbzeitpause spielten wir hungrig und konzentriertweiter. Alpi erkämpfte sich nach einem gegnerischen Abstoß, in einem körperbetonten Zweikampf, den Ball und erhöhte um ein weiteres Tor auf 5:0.

Das hohe Spieltempo und der intensive Einsatz zeigtenzwischenzeitlich erste Ermüdungserscheinungen bei unseren Spielern. So kam der Gegner durch ein zu passives Zweikampfverhalten zu einem Anschlusstreffer und verkürzte den Spielstand auf 5:1. Von dem Gegentor unbeeindruckt kickten unsere Jungs energisch weiter und kamen durch die Tore von Momdouh Aldiban und erneut Alperen „Alpi“ Özcelik zum zwischenzeitlichen Spielstand von 7:1. Den letzten Treffer der Partie erzielte der technisch starke Alimobasher „Ali“ Naseri, nach einer sehenswerten Vorarbeit vom eingewechselten Jakob Sujka. Jakob setzte sich auf der rechten Seite nach einem Doppelpass gegen mehrere Gegenspieler durch und brachte den Ball von der Grundlinie gefährlich zentral vors Tor. Ali schob anschließend locker in die Maschen.

Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung. Besonders lobenswert waren die Einstellung und der Ehrgeiz der A2-Kicker zu erwähnen. Es wurde gekämpft, gesprintet und viel eingesteckt. 

Zur Belohnung gab es am Ende die ersten drei Punkte.

Co-Trainer Andrej Buj sprach mahnende Worte an die Mannschaft und appelliert genau diese Einstellung und den Hunger auf die Tore im nächsten Spiel zu zeigen

supported by

#Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland
#Kaspar Karosserie-& Lackierzentrum
##Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland
#Kaspar Karosserie-& Lackierzentrum
#Barbarossa-Klinik
#Aequitas-Büro-Center-Hameln
#HaMix GmbH
#Meisterstück-HAUS
#Malerbetrieb Gutaj B.
#Marktkauf Hameln

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.