A-Junioren,  Allgemein,  News

SV Rammlingen-Ehlershausen 0:2 JFV Hameln I

Am Samstag gastierte unsere A1 beim SV Rammlingen Ehlershausen. Nach fast einem Jahr Pause durch das Coronavirus war das Team um die beiden Kapitäne Jan Ole Hemgenberg und Orkun Kaan Yavas mehr als heiss auf den Saisonstart. Das Spiel startete wie erhofft sofort mit mehreren Torchancen für unsere Jungs, die leider nicht in Tore umgewandelt werden konnten. In der 10. Minute startete das Pech der U19 in Person von Lorcan Meyer, der bei einer Rettungsaktion im Boden hängen geblieben, umgeknickt und sich vermutlich einen Bänderriss zugezogen hat. Doch damit nicht genug: nur Augenblicke später lag auch unser Torjäger Kamil Jermakowicz verletzt am Boden. Diesmal war es ein Zweikampf mit dem Gegner, bei dem sich Kamil vermutlich die Bänder verletzt hat. Gute Besserung euch beiden an der Stelle! 
Unsere Jungs ließen sich davon aber erstmal nicht beirren und spielten weiter Fußball. In der 42. Minute war es dann JFV-Neuzugang Peterson Jobe, der einen perfekt getretenen Freistoß von unserem weiteren Neuzugang Aaron Schweins mit dem Kopf ins Tor wuchtete! Nur kurze Augenblicke später eroberte sich Tristan Karock nach einem weiteren Freistoß den Ball und netzte in der 44. Minute per Fernschuss zum 2:0 ein. 
Kurz vor der Halbzeit der nächste Schreckmoment für das Team um Julian Seifert und Sven Gabriel. Lorenco Rebic wurde hart am eh schon in Mitleidenschaft gezogenen Oberschenkel getroffen und lag ebenfalls verletzt am Boden, biss dann aber auf die Zähne und konnte weiter machen. Dann ging es in die Halbzeit. 
Die 2. Hälfte war ein ganz anderes Spiel, als die erste. Die Spieler von Rammlingen wirkten sehr entschlossen und versuchten mit sehr viel Einsatz den Anschlusstreffer zu erzielen, wohingegen unsere Jungs mit ganz viel Kampf und Einsatzwille nur noch darauf aus waren, ein Gegentor zu verhindern, was am Ende auch gelang. Unsere U19 hat ihr erstes Pflichtspiel mit 2:0 gewonnen und bringt die 3 Punkte mit nach Hameln! Seifert: ,,Das war in der ersten Halbzeit in vielen Aktionen sehr sehr gut von uns. Die Verletzungen von Lorcan und Kamil haben uns heute extrem hart getroffen, 
aber wir haben das gut kompensieren können. In der zweiten Halbzeit war es von uns zumindest mit Ball nicht mehr so gut. Wir haben uns da nur noch auf das Verteidigen konzentriert, wobei wir das wirklich gut gemacht haben. Jeder Spieler hat sich aufgeopfert und alle sind über ihre Grenzen gegangen, um das Spiel zu gewinnen. Wir haben es geschafft, dass Rammlingen bis auf 1-2 Schüsse aus der Distanz uns nicht gefährlich wurde. Wir sind zufrieden und glücklich mit 3 Punkten nach Hause zu kommen.“ 

supported by

#Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland
#Kaspar Karosserie- & Lackierzentrum
#Barbarossa-Klinik
#AEQUITAS GROUP
#HaMix GmbH
#Meisterstück-HAUS
#Malerbetrieb Gutaj B.
#Marktkauf Hameln

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.