B-Junioren,  News

JSG Anderten / Ahlten – JFV Hameln U17 3:3 (2:0)

Am Sonntag war die Mannschaft von Trainer Julian Seifert bei der JSG Anderten/Ahlten in Lehrte zu Gast. Bei besten Platz-Bedingungen schien es so, als wären unsere Jungs noch im Ferienmodus und waren ab der 1. Minute in Punkten wie Laufbereitschaft, Aggressivität und Konzentration im Passspiel dem Gastgeber komplett unterlegen. In der 21. Minute war es ein lang geschlagener Ball der JSG’ler, der Lorcan Meyer zum Laufduell zwang und der den gegnerischen Stürmer nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum stoppen konnte. Unser Torwart Liam Carlos Stierand ahnte zwar die richtige Ecke, hatte allerdings bei dem platziertem „Elfer“ keine Chance. Nur vier Minuten später brachte ein unnötiger Pass im Aufbauspiel Luis Drebing unter Druck, der nicht genügend Druck in seinen Ball bekam und dem Gegner genau in den Fuß spielte. Dieser erkannte die Situation blitzschnell und spielte einen perfekten Ball in die Schnittstelle unserer Abwehr, sodass der gegnerische Stürmer Niklas Goldschmidt nur noch einschieben musste. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erspielte sich unsere Mannschaft dann doch die ein oder andere Möglichkeit. Leider traf Alperen Özcelik nach einem gut herausgespielten Angriff aus kurzer Distanz nur den Gegner, der den Ball noch zur Ecke abfälschen konnte und so ging es mit einem 2:0 Rückstand zur Pause.

In der 46. Minute schien durch das 3:0 der Gastgeber das Spiel bereits entschieden – zu lustlos war der Auftritt der Hamelner bis zu diesem Zeitpunkt. Durch die Einwechslungen von Torge Weinreich und Eron Musliji und die damit einhergehende Systemumstellung auf 3er Kette zeigte jedoch Wirkung. Wie ausgewechselt pressten unsere Jungs auf den Gegner, waren in den Zweikämpfen präsent und erspielten sich Chance um Chance. So war es Juan Miguel Kolanowski, der mit seinem Kopfballtor nach schöner Flanke von Leonit Gjelaij die Aufholjagd in der 60. Minute einleitete. Das 3:2 erzielte Kamil Jermakowicz eiskalt nach 69 Minuten Spielzeit. Nur 3 Zeigerumdrehungen später war es wieder Kamil Jermakowicz, der vor dem gegnerischen Tor auftauchte, geschickt einfädelte und einen Elfmeter provozierte. Den fälligen Strafstoß versenkte Juan Miguel Kolanowski eiskalt zum 3:3 Endstand. „Dieses Unentschieden fühlt sich trotzdem ganz gut an. Ich hoffe die Jungs haben jetzt endlich gemerkt, dass wir keinen Gegner unterschätzen dürfen, von Anfang an Vollgas geben müssen und uns nichts geschenkt wird. Wir sind jetzt auf den Tabellenplatz 3 abgerutscht. Hoffentlich findet das Spiel nächste Woche gegen Pattensen statt, dann könnten wir durch einen Sieg wieder an ihnen vorbeiziehen.“

supported by

#Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland
#Kaspar Karosserie- & Lackierzentrum
#Barbarossa-Klinik
#AEQUITAS GROUP
#HaMix GmbH
#Meisterstück-HAUS
#Malerbetrieb Gutaj B.
#Marktkauf Hameln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.