Starkes Spiel: Keeper Olli
B-Junioren,  News

Himmelsthür eine Nummer zu groß

Für unsere neuformierte B2 war Gast und Meisterschaftsmitfavorit TuS GW Himmelsthür am Samstagmittag am Ende zu diesem Saisonzeitpunkt dann doch noch eine Nummer zu groß.

Zunächst ließ sich der auch körperlich ungleiche Wettkampf zweier verschiedener kaum möglicher Teams noch gut an. Hier der Gast aus der Domstadt, langjährig gut ausgebildet und über Jahre behutsam und kontinuierlich entwickelt, auf der anderen Seite der „Rookie“ JFV Hameln, mit vielen guten Spielern aus 6 verschiedenen Herkunftsteams, der erst noch zu einer verschworenen und harmonierenden Gemeinschaft wachsen will.

Der JFV ging hoch motiviert ins Spiel und die Zweikämpfe, verschob gut, ging aggressiv zu Werke und konnte die starken Hildesheimer knappe 25 Minuten vom eigenen Tor fernhalten, ohne groß etwas zuzulassen.

Ärgerlicher Weise fielen dann die beiden ersten GW-Tore zur 2:0-Pausenführung der Gäste unter kräftiger Mithilfe der Blau-Roten, als zunächst Yunus (23.) und dann Joel (35.) unfreiwillig bei ihren Abwehrversuchen den Ball in den Lauf der Gegner spielten und den Gästeangriff somit erst so richtig „scharf“ machten. Auch das vierte Gästetor „gehörte“ dann den Gastgebern, als „Kampfmaschine“ Rui angeschossen wurde und der Ball anschließend über die Linie rollte.

Am Ende setzte es dann zum Auftakt die fast schon erwartet klare und am Ende auch den Kräfteverhältnissen entsprechende Niederlage gegen einen eingespielten, fairen und athletisch sowie spielerisch starken Gast aus der Domstadt.

Eine fehlerlose Leistung lieferte Samstagmittag der angeschlagen ins Spiel gegangene Keeper Olli ab, der auch neben dem Platz immer mehr zu einer wichtigen Person wird. Stärkster Zweikämpfer des Tages war zweifelsohne David Leon, und auch Luca in der Innenverteidigung konnte viele Bälle in der Luft klären. Tim mühte sich zudem auf der 6 nach Kräften erkennbar um einen konstruktiven Spielaufbau.

Unser allmählich zusammenwachsendes Team um den emsigen Tageskapitän Hosea (musste leider zur Pause verletzt ausscheiden) weiß nun, dass es in dieser Saison nur um den Klassenverbleib gehen kann. Dabei sollte man sich zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison nicht entmutigen lassen. Zum einen ging es heute mit 6 Spielern aus dem jüngeren Jahrgang 2005 in der Startformation gegen eine reine Truppe des älteren Jahrganges, zum anderen fehlten mit Vincenzo, Levi, Tolga, Albin, Kevin, Cagdas und Adam D. insgesamt 7 Spieler, die im weiteren Saisonverlauf noch wichtige Impulse geben können.

Sponsored by:

#Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland
#Kaspar Karosserie- & Lackierzentrum
#Barbarossa-Klinik
#AEQUITAS GROUP
#HaMix GmbH
#Meisterstück-HAUS
#Gutaj B. Malerbetrieb
#Marktkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.