C-Junioren,  News

JFV Hameln U15 – Hannover 96 U14: 3:3 (2:0, 2:3)

Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Am Sonntagvormittag trotzte unsere neu formierte U15 dem jüngeren C-Jugend-Jahrgang des Nachwuchsleistungszentrums von Hannover 96 über 3 Drittel je 30 Minuten ein sehr beachtliches 3:3-Unentschieden ab!

Alessya und ihre Jungs waren von Beginn an hellwach, ließen durch aggressives Verschieben und beherztes Dagegenhalten im ersten Drittel wenig zu und erarbeiteten sich ihrerseits darüber hinaus auch einige vielversprechende Torchancen. 2 davon nutzten der gewohnt abgeklärte Jannik und „Flash“ Jay zur überraschenden Drittelführung. Nach einer knappen Viertelstunde brach Jannik dabei durch und chippte die Murmel aus Mittelstürmerposition sehenswert über den verdutzten 96-Goalie. Ebenso schön auch das 2:0, als Jay auf in gewohnter Manier auf links unwiderstehlich auf und davon zog und genauso trocken wie unhaltbar unten rechts einnetzte. Die Landeshauptstädter brachten ihrerseits in den 30 Minuten nicht viel Torgefährliches zustande.

Das zweite Drittel sah nach einigen Wechseln auf beiden Seiten dann ganz anders aus: Die sympathische Gästetruppe von Chefcoach Nico Mavridis zog nun an, auch weil der Ex-Hilligsfelder Oskar Schwarz nun auf links beordert wurde und von dort aus geschickt viele Durchbrüche initiierte. 96 drehte das Spiel nun dank zweier Schwarz-Buden und einem weiteren NLZ-Treffer zur 3:2-Führung. JFV-Keeper Finn hielt zudem glücklicherweise seine Jungs mit einer Mörderpararade im 1 gegen 1 weiter im Spiel.

Nach einigen Rückwechseln zum Anfang von Drittel 3 kam der JFV dann wieder besser ins Spiel und schlussendlich auch zum verdienten Ausgleich zum 3:3-Endstand durch den treffsicheren Jannik, nachdem Diar auf halbrechts energisch nachgesetzt und uneigennützig quergepasst hatte.

Für beide Teams lohnte sich dieser kräftezehrende Vergleich bei schwülwarmem Wetter auf der Kampfbahn allemal; die ambitionierten Gäste aus der Landeshauptstadt hatten vor ihren Standortbestimmungen gegen Schalke 04 und Werder Bremen in den nächsten Wochen nach Monaten ohne Spiel endlich ihren ersten Härtetest und auch das JFV-Trainergespann Lehnhoff/Scholz konnte bei diesem echten Vorbereitungshighlight weitere wertvolle Aufschlüsse über die Frühform seiner Eleven erhalten.

Für den JFV ist die beeindruckende Frühform unseres 06er Jahrgangs-Flaggschiffes C1 eine weitere Bestätigung für die Richtigkeit der Entscheidung zur Vereinsgründung im März. So kann es gerne weiter gehen!…

Präsentiert wurde die Partie übrigens durch den C1-Premium-Partner Karosserie-und Lackierzentrum Kaspar in der Kuhlmannstraße. Kaspar-Geschäftsführer Oliver Scholz nebst Ehefrau Tina machten sich vor Ort am Sonntag selbst einen Eindruck vom starken Auftritt unserer C1 und die Hamelner Torschützen Jay & Jannik sowie die 96-Spieler Oskar und Jamie posierten nach dem gelungenen Freundschaftsspiel dann auch bereitwillig für ein Erinnerungsfoto für die langjährigen Unterstützer des 2006er Jahrgangs (siehe Foto oben).
Vielen Dank an dieser Stelle mal wieder für Euer vorbildliches Engagement für die Jugend, Tina & Oli!

supported by

#Elithera Reha-und Gesundheitszentrum
#Sparkasse Hameln-Weserbergland

#Kaspar Karosserie- & Lackierzentrum
#Barbarossa-Klinik
#AEQUITAS GROUP
#HaMix GmbH
#Meisterstück-HAUS
#Gutaj B. Malerbetrieb
#Marktkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.